Articles

Kabelfernsehen

Digitaler TV-Anschluss in Ihrem Zimmer

Vergewissern Sie sich, dass Ihr Fernseher an eine funktionierende Steckdose angeschlossen ist. Verbinden Sie ein Ende des Koaxialkabels mit der Wandsteckdose des Fernsehers und das andere Ende mit dem „CATV“ oder „VHF IN“ Ihres Fernsehers. Schließen Sie das Kabel nicht an den „UHF IN“-Eingang Ihres Fernsehgeräts an.

Ihr digitales Fernsehgerät muss über einen QAM-Tuner (Quadratur-Amplitudenmodulation) verfügen, um mit dem neuen HuskyVision-Signal arbeiten zu können. Der QAM-Tuner ermöglicht es Ihrem Fernsehgerät, hochauflösende Kabelprogramme ohne eine Kabel-Set-Top-Box zu empfangen. Leider sind einige weniger teure Fernsehgeräte mit einem minderwertigen QAM-Tuner ausgestattet, der möglicherweise nicht alle digitalen Kanäle empfangen kann. Überprüfen Sie die technischen Daten beim Kauf Ihres Fernsehers oder erkundigen Sie sich beim Hersteller nach den Spezifikationen.

Ein NTSC-Tuner (National Television System Committee) ist nicht kompatibel. Für den Empfang von Fernsehsignalen benötigt dieses Fernsehgerät einen Digital/Analog-Konverter. (Informationen zum Kauf eines Konverters finden Sie weiter unten).

Ein ATSC-Tuner (Advanced Television Systems Committee) kann zwar digitale Signale empfangen, ist aber nicht mit dem HuskyVision-System kompatibel.

Wenn Ihr Fernsehgerät eine Konverterbox benötigt, prüfen Sie die Anforderungen und Spezifikationen für die Konverterbox und Ihr Fernsehgerät auf Kompatibilität. Erkundigen Sie sich auch, ob die erforderlichen Kabel im Lieferumfang des Geräts enthalten sind, da sie eine teure Ergänzung darstellen können.

Das ITS stellt den Studenten eine Konverterbox zur Verfügung, falls sie einen Fernseher haben, der nicht über eine solche verfügt. Wenn ein Student eine Konverterbox benötigt, wenden Sie sich bitte an den ITS-Helpdesk in der HBL, Ebene 1, oder rufen Sie 860-486-4357 an. (Öffnungszeiten)

Wie programmiere ich mein digitales Fernsehgerät so, dass es alle HuskyVision-Kanäle empfängt?

Es ist wichtig, dass Sie einen Kanalsuchlauf auf Ihrem Fernsehgerät durchführen, um sicherzustellen, dass Sie alle verfügbaren analogen und digitalen Kanäle sehen. Die genaue Vorgehensweise bei der automatischen Programmierung oder Abstimmung von Digitalfernsehern ist von Hersteller zu Hersteller und von Modell zu Modell unterschiedlich. Die besten Ergebnisse erzielen Sie, wenn Sie in der Bedienungsanleitung nachschlagen. Je nach Modell Ihres Fernsehers kann der Sendersuchlauf zwischen 20 und 45 Minuten dauern.

Befolgen Sie mit der Fernbedienung des Fernsehgeräts die folgenden allgemeinen Schritte:

Schritt 1: Drücken Sie die Taste „Power“, um das Fernsehgerät einzuschalten

Schritt 2: Drücken Sie die Taste „Menu“

Schritt 3: Wählen Sie „Einrichten“

Schritt 4: Wählen Sie „Antenne“ und dann „Kabel“

Schritt 5: Wählen Sie „Automatisches Programm/Automatische Abstimmung/Kanalsuchlauf“ und dann „OK“

Wie werden häufige Empfangsprobleme gelöst?

Die folgenden Probleme sind in der Regel auf ein systemweites Problem, ein Problem mit der Verkabelung im Raum, das Fernsehgerät oder angeschlossene Geräte zurückzuführen: kein Bild auf einem oder allen Kanälen, keine Farbe, Brummgeräusche, dunkle oder bewegte Bilder, Sender auf den falschen Kanälen, vertikale Balken, verschneite Bilder usw.

Prüfen Sie zunächst, ob bei einem Schüler in einem anderen Raum das gleiche Problem auftritt. Ist dies nicht der Fall, versuchen Sie, Ihren Fernseher an eine andere TV-Buchse anzuschließen, an der ein guter Dienst eingerichtet wurde. Wenn ein Student in einem anderen Raum das gleiche Problem hat oder das Problem mit Ihrer TV-Buchse zusammenhängt, rufen Sie bitte das Technology Support Center unter 860-486-4357 an oder stellen Sie eine Anfrage über ServiceIT.

Zweitens: Trennen Sie alle anderen Geräte, die an Ihren Fernseher angeschlossen sind, wie z. B. Digitalreceiver, DVD-Player, Xboxen usw., so dass das Koaxialkabel direkt vom Fernseher an die TV-Buchse angeschlossen ist. Wenn dies das Problem behebt, schließen Sie die Geräte wieder an, um das Gerät zu isolieren, das das Problem verursacht. Wenn Sie einen externen Blu-Ray-Player oder eine Spielkonsole haben, stellen Sie sicher, dass die Zubehörkonsole und das Fernsehgerät auf denselben Kanal (3 oder 4) eingestellt sind.

Zuletzt passen Sie die Feinabstimmung an Ihrem Fernsehgerät an. Weitere Informationen finden Sie im Benutzerhandbuch Ihres Fernsehers.

Dunkles Bild? Stellen Sie die Helligkeit und/oder den Kontrast Ihres Fernsehers langsam ein.

Wackelndes Bild? Passen Sie langsam den vertikalen Halt Ihres Fernsehers an.

Bild neigt sich zur Seite? Versuchen Sie, die horizontale Einstellung anzupassen.

Wie bringe ich mein analoges Fernsehgerät mit dem neuen digitalen Kabelsystem von HuskyVision zum Laufen?

Wenn Sie ein älteres analoges Fernsehgerät haben, kann es sein, dass Ihr Fernsehgerät das Signal nicht ohne eine Digital-Analog-Wandlerbox (D-A) empfangen kann. Wenn Ihr Gebäude auf das neue HuskyVision-System umgestellt wurde, führen Sie einen Kanalsuchlauf durch. Wenn Ihr Fernsehgerät den Kanal 2 (HuskyVision Bulletin Board) empfängt, aber keine anderen Kanäle, benötigt Ihr Fernsehgerät einen D-A-Konverter.

Es sind verschiedene Modelle von Digital-Analog-Konverterboxen erhältlich. Alle Standard-Definitions- und High-Definition-Kanäle werden durch die Konverterbox geleitet und auf einem analogen Fernsehgerät angezeigt. Ihre hochauflösenden (HD) Kanäle werden verkleinert und sind nicht in einem echten HD-Format, können aber dennoch angezeigt werden.

Einige Modelle von digital-ready-Fernsehern sind ebenfalls nicht kompatibel. In diesen Fällen ist eine Konverterbox erforderlich, und das Modell hängt von den Spezifikationen Ihres Fernsehers ab. Achten Sie bei der Bewertung von Konverterboxen darauf, dass die für den Anschluss an den richtigen Eingang Ihres Fernsehers erforderlichen Kabel im Lieferumfang enthalten sind oder dass Sie bereits eine haben. Günstigere Konverterboxen können minderwertig sein und enthalten möglicherweise keine Kabel für den Anschluss an Ihr Fernsehgerät.

Warum zeigt mein digitales Fernsehgerät Kanäle mit Dezimalstellen oder Bindestrichen an?

Bei einem digitalen Kabelfernsehsystem haben die „physischen“ Kanalnummern Dezimalstellen oder Bindestriche. Einige Systeme sind jedoch so konzipiert, dass sie auch „virtuelle“ Kanalnummern (VCNs) bereitstellen, die den Kanal als eine ganze Zahl darstellen. Leider haben verschiedene Modelle von Digitalfernsehern verschiedene Arten von Kanaltunern, und nicht alle Tuner können die VCNs erkennen.

Wenn Sie ein digitales HDTV-Gerät haben, das nach einem Kanalsuchlauf den ganzzahligen virtuellen Kanal nicht erkennt, überprüfen Sie die Einstellungen im Einrichtungsmenü – einschließlich der Einstellung der Uhr, wenn Ihr Fernsehgerät eine hat. Wenn dies nicht funktioniert, ist Ihr TV-Tuner wahrscheinlich nicht in der Lage, die virtuellen Kanäle darzustellen, und Sie haben die folgenden Möglichkeiten:

  1. Tun Sie nichts und verwenden Sie die physischen Kanalnummern. Sie können die Unterkanäle genauso einstellen wie einen normalen Kanal.
  2. Kaufen Sie ein neueres HDTV-Modell mit einem NTSC Clear QAM-Tuner, von dem Sie wissen, dass er virtuelle Kanäle mit ganzer Nummer erkennen kann.

Warum empfängt mein Fernseher nur Kanäle bis Kanal 13?

Diese Frage gilt nicht für den neuen digitalen HuskyVision-Dienst. Die meisten Fernsehgeräte können Kanäle entweder über eine Off-Air-Antenne oder über Kabel empfangen. Für HuskyVision muss der Eingang Ihres Fernsehers auf Kabel eingestellt sein. Wenn Ihr Fernsehgerät auf „Off-Air“ oder „Antenne“ eingestellt ist, ändern Sie diese Einstellung auf „Kabel“. Diese Einstellung kann entweder durch Umlegen eines Schalters oder durch Befolgen der Menüaufforderungen zur Einrichtung geändert werden. Einzelheiten finden Sie im Benutzerhandbuch. Nach der Änderung müssen Sie Ihr Fernsehgerät neu programmieren/abtasten.

Wie schließe ich meinen Computer an das CATV-System an?

Fernsehsignale können mit Hilfe einer speziellen PC-TV-Karte auf Ihrem Computer angezeigt werden. Einzelheiten zur Installation finden Sie im Handbuch des Geräteherstellers. Beachten Sie, dass Leistung und Qualität je nach verwendetem Gerät variieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.